Denken im Gespräch

Gespräche als Methode wissenschaftlichen Arbeitens zu verstehen, bedeutet die zahlreichen Begegnungen ernst zu nehmen, die das eigene Arbeiten und die Arbeit der Anderen mitgestalten. Sie online abzulegen, sie zu sortieren, aufzubereiten, zu kuratieren oder weiter zu bearbeiten folgt der Erkenntnis, dass diese Gespräche nicht einfach wissenschaftliche Texte nur vorbereiten, sondern selbst wissenschaftliche ‘Texte’ sind. Jedes einzelne Gespräch folgt seiner je eigenen Entwicklung der Darstellung, seiner Entfaltung der Themen und Fragen, seiner “freien Fortführung” (Stierle). Das Gespräch als Praxis und Werk wissenschaftlichen Arbeitens ist ernst zu nehmen.

EX008 Über die Möglichkeit von Gesellschaftskritik unter Bedingungen der Pandemie (mit Stefan M. Seydel) - Gespräche

EX008 Über die Möglichkeit von Gesellschaftskritik unter Bedingungen der Pandemie (mit Stefan M. Seydel) - Gespräche2020-09-06 Podcasts, Gespräche Moritz Klenk0 Comments…

Read More

EX007 Mit Stefan M. Seydel - Gespräche

EX007 Mit Stefan M. Seydel - Gespräche…

Read More